Zollhaus | Raum für Kultur

Fr 13.01.17 | Kai Kurgan – Live-Hörspiel „Blutzoll“

Das Zollhaus wird zur Stätte des Grauens: Der schwarze Prophet alias Kai Kurgan kommt in den Kulturtempel am Bahnhofsring in Leer, um seine unheilvolle Botschaft zu verkünden – und das ausgerechnet am Freitag, den 13. Januar.
Seit einigen Jahren zieht Kai Kurgan durch die Lande, um eine stetig wachsenden Gefolgschaft mit seinen düsteren Erzählungen in den Bann zu ziehen. Bald macht er zum ersten Mal im Zollhaus Station. Der Autor aus dem Rheiderland liest, spricht und spielt schwarze Geschichten von der Friesenküste. Ob an der sturmgepeitschten Küste, in dunklen Gemäuern oder in den finsteren Kellern menschlicher Seelen: Freunde gruseliger Geschichten und des schwarzen Humors kommen auf ihre Kosten. Der Licht- und Klangmeister Harry de Winter aus Wymeer sorgt dabei für die effektvolle Begleitung des Schauerabends.
Karten für die Auftritte sind heiß begehrt. So waren neulich drei Gastspiele im Steinhaus Bunderhee in kürzester Zeit restlos ausverkauft. Gerade die Kombination mit alten, besonderen Gemäuern bietet den perfekten Rahmen für die Schauerabende. Auch das Zollhaus in Leer fällt in diese Kategorie.
Mit im Gepäck hat Kai Kurgan auch Geschichten aus seinem Hörbuch „Fangfahrt“ und der Geschichten-Sammlung „Schauerwellen und Schattenseiten“. Wie das Programm aussieht, ist noch ein Geheimnis. Doch eines kann jetzt schon gesagt werden: Der „Blutzoll“ wird hoch sein…

Mehr Informationen unter: http://kaikurgan.de
http://www.facebook.com/KaiKurgan

Beginn: 20 Uhr
VVK: 12 € | AK: 15 €
VVK: 9 € | AK: 12 € für Mitglieder des Zollhausvereins (nur direkt beim Zollhaus!)

VVK-Start wird in Kürze bekannt gegeben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden