Zollhaus | Raum für Kultur

„GEBT DER KRISE EIN GESICHT!“ – Andrea Ahrend (Besucherin)

Andrea ist wichtig, dass bei allen Einschränkungen, die momentan herrschen, die Menschlichkeit nicht verloren gehen darf. Das Leeraner Zollhaus ist ein Ort für diese Menschlichkeit. Hier treffen sich viele Gruppen und Vereine. Es wird gesungen, musiziert und getanzt. Es gibt Kunst und Kultur in vielfältiger Form. Dazu Private Feiern, öffentliche Partys, Benefizveranstaltungen und Vieles mehr. Aber vor allem ist ihr die Jugend wichtig, die auch einen Ort der Begegnung braucht. Diese menschliche und persönliche Begegnung kann durch keine digitale Plattform ersetzt werden. Verliert Leer sein Zollhaus als freien Raum des Zusammenlebens, dann verliert Leer ein großes Stück seiner Menschlichkeit.

Bild: Akka Olthoff
Text: Anna Köster