Zollhaus | Raum für Kultur

„GEBT DER KRISE EIN GESICHT!“ – Jan Steenblock (DJ & Veranstalter)

Jan ist hauptberuflich im Einzelhandel tätig, aber in seiner Freizeit veranstaltet er gerne Events und legt als DJ auf – und das schon viele Jahre!
Jans erster Kontakt mit dem Zollhaus kam im Rahmen eines Praktikums als Tontechniker zustande. Vor etwa 15 Jahren dann rief er mit unserem damaligen Mitarbeiter, Sascha Pruin, die elektronische Musik-Partyreihe „Step’N’Groove“ ins Leben, die noch bis heute jedes Jahr im Zollhaus statt findet. Heute wird sie allerdings von ihm und den Kollegen von FreshBeatz – immer am 2. Weihnachtstag – veranstaltet.
Besonders eine Party aus dieser Reihe ist ihm im Gedächtnis geblieben. Sie fand im Sommer statt und war eigentlich als Open Air Veranstaltung draußen auf dem damaligen Stadtstrand am Zollhaus gedacht. Jedenfalls kurz nach dem Start musste die Party – nach einem Besuch des Ordnungsamtes – nach drinnen verlegt werden. Das klappte innerhalb von rund 20 Minuten, was eine Wahnsinns Leistung ist, wenn man bedenkt, was alles an Equipment und Technik draußen ab- und drinnen wieder aufgebaut werden musste. Dieser Zwischenfall tat aber der Feierlaune der Besucher keinen Abbruch! Im Gegenteil, als im Zollhaus die ersten Bässe wieder erklangen, applaudierten die Gäste und feierten friedlich weiter bis zum Morgengrauen.
Dieses Jahr wird es leider keine Step’N’Groove im Zollhaus geben, aber nächstes Jahr geht es dann hoffentlich in gewohnter Tradition weiter!
Jan ist sich sicher: würde das Zollhaus schließen müssen, würde in Leer ein einzigartiger und sympathischer Veranstaltungsort fehlen, der den Gästen keine tollen Künstler mehr darbieten könnte. Und das würde den Menschen eine Menge Lebensfreude nehmen!

Bild : Akka Olthoff
Text: Nina Frerichs-Holtz