Zollhaus | Raum für Kultur

„GEBT DER KRISE EIN GESICHT!“ – Marten Schulze (Musikschule „Beat im Blut“)

Marten hat sich vor rund 15 Jahren mit seiner Musikschule „Beat im Blut“ selbstständig gemacht. Von Instrumentalunterricht am Schlagzeug, Gitarre, Piano über Gesangunterricht bis hin zu Studioaufnahmen für Musiker bietet Martens Musikschule eine breite Palette an Möglichkeiten. Mittlerweile gibt es neben dem Stammsitz in Holtland sogar seit einiger Zeit eine Zweigstelle in Leer.
Während des Lockdowns allerdings hat Martens Musikschule sehr unter den strengen Beschränkungen gelitten. Mittlerweile darf aber wieder Musikunterricht – im beschränkten Rahmen – stattfinden. Marten gehört also, genau wie wir, zu den stark Betroffenen dieser Krise.
An seinen ersten Besuch im Zollhaus erinnert Marten sich gern zurück. Es war die jährliche Weihnachtsparty „Nacht der Engel“, bei der er zu Gast war. Aber er kennt das Zollhaus auch aus anderen Blickwinkeln, sei es bei Bandproben im Dachgeschoss oder als Veranstalter von Konzerten in unseren Räumlichkeiten. Für ihn braucht Kultur ein Zuhause und das ist in Leer eindeutig das Zollhaus.

Bild: Akka Olthoff
Text: Nina Frerichs-Holtz